Neurologie (Nervenheilkunde)


Behandlung folgender Störungsbilder

  • Schlaganfall (Apoplex)
  • Morbus Parkinson 
  • Multiple Sklerose 
  • Schädelhirntrauma/Wachkoma 
  • Lähmungen (Plegie) und Lähmungserscheinungen (Parese)
  • Kinderlähmung (Poliomyelitis)
  • Folgeerscheinungen von Tumorerkrankungen/Rückenmarkserkrankungen/Nervenschädigungen
  • Neuropathien
  • ALS (Amytrophe Lateralsklerose)
  • Dementielle Syndrome (Alzheimer) 

 

Unser Behandlungsangebot 

  • Hemiplegie-Konzept nach Patricia M. Davis
  • Bewegungsübungen und Lagerung in Anlehnung an das Bobath-Konzept
  • Tonusminderung durch Johnstone-Splintbehandlung
  • (Körper-)Wahrnehmungsübungen
  • Basale Stimulation
  • Einsatz von Peter Hess Klangschalen
  • Feinmotorisches Training
  • Erhalt bzw. Wiederherstellung motorischer, sensorischer und/oder kognitiver Fähigkeiten
  • Verbesserung der Alltagsbewältigung, Selbstständigkeit und Selbstversorgung
  • Abbau pathologischer Bewegungs- und Haltungsmuster in Anlehnung an das Bobath-Konzept
  • Förderung von Arm- und Handfunktionen in Anlehnung an PNF (propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation)
  • Sensorische Reize setzen
  • Imaginäres Training
  • Spiegeltherapie 
  • Erlernen von Kompensationsmechanismen
  • Alltagstraining
  • Beratung und Begleitung von Angehörigen

Durch die gemeinsame Zielsetzung findet eine individuelle und alltagsorientierte Therapie statt, welche sich an den Wünschen und Bedürfnissen des Patienten orientiert.

Da viele neurologische Krankheitsbilder die Mobilität des Patienten einschränken, ist eine Therapie als Hausbesuch (auf Verordnung des Arztes) möglich.